MSC Barbarossa
  Reglement Trabi-Baggy
 
"

                    

Reglement Klasse Trabi- Baggy 2007

 

 

Um den Sportfreunden der 4- Radfraktion weiterhin Gelegenheit zu geben, sich im sportlichen Wettbewerb untereinander zu messen, wurden aus sicherheitstechnischen- und umweltbedingten Gründen Regeln erarbeitet, die unbedingt eingehalten werden müssen.

Dies wird in dieser Saison verstärkt überwacht.

 

Start: hinterer Streckenbereich + Helferbox

 

Startaufstellung: versetzt

 

Startreihenfolge:

-          1. Lauf gilt die Vorjahresplatzierung, danach immer das Ergebnis das jeweils vorherigen Laufes in der Tageswertung.

-          Beim neuen Lauf gilt wieder zum ersten Start die Platzierung der laufenden Meisterschaft, dann die Ergebnisse der Tageswertung.

-          Startplatz, welcher nicht besetzt wird wegen Ausfall usw. bleibt frei.

-          Frühstart- Bestrafung 3 Plätze nach Zieleinlauf zurück in der Wertung.

-          Unfaires Fahren oder Verhalten auf der Strecke 3 Plätze nach Zieleinlauf zurück und im nächsten Lauf Start aus der Helferbox.

-          Nichteinhaltung der Anweisungen der Verantwortlichen, Start aus der Helferbox.

-          Blaue Flagge heißt unbedingt überholen lassen, da Überrundungen anstehen.

-          Der Rennverlauf wird von 2 Kommissaren überwacht.

-          Vor Beginn des ersten Wertungslaufes- Maschinenabnahme durch die Verantwortlichen

Bedingungen:

-          Überrollkäfig

-          1 Spiegel

-          Bremsen, Radlager

-          Keine gefährlichen Anbauten, die eine Verletzungsgefahr Dritter herbeiführen können

-          Keine Scheinwerfer und Scheiben

-          Sicherheitsgurt und Abschleppseil

(Das Abschleppseil ist bei Ausfall des Fahrzeuges sofort am Fahrzeug zu befestigen um ein Schnelles Beräumen der Strecke zu gewährleisten)

-          Nur einen Sitz im Fahrzeug

 

 

-          Rennzeit beträgt 20 min + 1 Runde

-          Bewertung der Rennen wie 2006

-          Kein Training- nur eine Einführungsrunde

-          Pro Veranstaltung 3 Wertungsläufe

-          Das Fahren im Fahrerlager erfolgt in Schrittgeschwindigkeit

-          Das Fahren auf öffentlichen Wegen ist verboten

-          Bei Reparaturen an den Fahrzeugen ist Sorge zu tragen, dass kein Altstoff liegen bleibt bzw. keine Verschmutzung des Bodens erfolgen kann. Das gilt auch für die Betankung der Fahrzeuge.

-          Der Wechsel von Motoren, Getrieben und Trägergruppen der Fahrzeuge ist während der Veranstaltung nicht gestattet.

 

Den Anweisungen der eingesetzten Kommissare ist unbedingt Folge zu leisten, Nichtbeachtung führt zum Rennausschluß!